• Team City

10 Sexmythen, die man vergessen sollte

Nach so vielen bierernsten und schon psychologisch wertvoll anmutenden Themen in der letzten Zeit, widmen wir uns heute mal wieder der schönsten Nebensache der Welt – indem wir heute mal gängige Sexmythen auf ihren Wahrheitsgehalt hin durchleuchten 😎



Mythos #1 „Wie die Nase eines Mannes, …“

… so sein Johannes. Gern wird sowas auch über Ohren und Füße gesagt.

In Wahrheit – gibt’s dazwischen keinerlei Zusammenhang.

Mythos #2 „Turnhallen und Bockwürstchen..." Da kann man 12 Teller reinschmeißen und der 13. klirrt immernoch!“ Angeblich wird eine Frau im Laufe ihres Lebens durch viel Sex und Geburten immer "weiter".

In Wahrheit – bildet sich immer alles wieder zurück. Die Muskulatur muss kräftig bleiben, dann ändert weder ein gut bestückter Mann, eine Geburt oder tägliches stundenlanges Laken zerwühlen irgendwas daran, dass alles schön straff ist.

Mythos #3 „Es kommt immer auf das WO an…“

… Gerüchte besagen, dass man beim Sex im Whirlpool oder einer heißen Badewanne nicht schwanger werden kann.

In Wahrheit – sollte man sich darauf eher nicht verlassen. Es können zwar Spermien durch die langanhaltende Hitze abgetötet werden, um eine Horde Kinder zu zeugen, wird es trotzdem noch mehr als genug sein. Und dann ist die einzige heiße Action im Wasser ab sofort, das Baby zu baden. Als Verhütungsmethode also eher ausbaufähig.

Mythos #4 „Alte Menschen haben keinen Sex mehr“

… Viele von uns brauchen den Gedanken fürs Seelenheil, dass die eigenen Eltern nur so oft Sex hatten, wie sie Kinder haben oder Mama beim Laufen durchs Lavendelfeld schwanger wurde. Tief drin wissen wirs aber alle besser 😉

In Wahrheit – kommt zwar vielleicht etwas dazu, was die Umstände ändert. Seien es Krankheiten, körperliche Beschwerden, eingeschränkte Mobilität oder eben schlicht sinkende Lust, aber man kann schon festhalten, dass die meisten Leute auch im hohen Alter noch Lust haben.

Mythos #5 „Mit so Schweinkram kann ich gar nix anfangen!“

… Angeblich haben Frauen generell so gar keine Lust oder Spaß an Pornos.

In Wahrheit – haben Studien zufolge 85% aller Frauen mindestens einen Porno gesehen. Unwahrscheinlich, dass alle das doof fanden und das erste Mal auch das letzte blieb. Im Gegensatz zu Männern stolpern sie aber eher über unrealistische Darstellungen.

Mythos #6 „Ohne Mützchen weniger Spaß“

… Angeblich fühlen unbeschnittene Männer weniger beim Sex.

In Wahrheit – beeinflusst die Vorhaut weder die Sensibilität des besten Stücks noch das männliche Lustempfinden.

Mythos #7 „Männer sind Schweine!“

… Angeblich betrügen Männer ihre Frauen eher und gehen fremd als andersherum.

In Wahrheit – kommt es drauf an, wie man den Betrug definiert. Wenn es um den Akt selbst geht, stimmt der Mythos. Wenn man Dinge wie Flirten, Knutschen & Co. einbezieht, sind Frauen gleichauf und die Quote liegt beiderseits bei 50%.

Mythos #8 „Ananas tut dem Manne gut!“

… Angeblich beeinflussen Ananas und andere Lebensmittel den Geschmack des Spermas.

In Wahrheit – gibt es für all diese Dinge keine wissenschaftlichen Belege. Die Herren der Schöpfung stellen sich für weiterführende Studien gern zur Verfügung 😉

Mythos #9 „Jetzt suchen wir den kleinen Mann im Kanu!“

… Angeblich ist die Klitoris das erbsengroße Zentrum der Lust.

In Wahrheit – ist sie nur der winzige, außenliegende Teil eines großen erogenen Netzes.

Mythos #10 „Dreh sie nach Süden!“

… Angeblich können bestimmte Positionen bei der Zeugung das Geschlecht des Babies beeinflussen.

In Wahrheit – bleibt das reiner Zufall in der Gen-Lotterie, egal ob man Kopfstand macht oder sich ein Bein ausreißt, die Socken anlässt oder nicht...

Das waren schon mal 10 ausgeräumte Mysterien. Demnächst gibt’s nochmal 10 für euch. Kennt ihr auch noch Beispiele für solche Mythen? 😊


Wir sind gespannt und freuen uns auf eure Kommentare. Natürlich wird jeder davon wieder belohnt, wenn ihr euch danach im Support meldet.


Euer City Team wünscht jede Menge Spaß beim Erforschen weiterer Mythen.




172 Ansichten3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen